VanLife Must-Have’s: Werkzeuge und Hilfsmittel

Nach 6 Monaten VanLife haben wir natürlich auch viele Erfahrungen bezüglich Equipment sammeln können und diese wollen wir gerne mit anderen Reisebegeisterten teilen. Hier sind unsere Top Picks an Werkzeugen, die unserer Meinung nach in keinem Van, Camper oder Wohnmobil fehlen dürfen 🙂 Reifen Flickzeug to Go 12-Volt Luftkompressor Crimpzange für Kabelschuhe und Aderendhülsen Sand,-„VanLife Must-Have’s: Werkzeuge und Hilfsmittel“ weiterlesen

Tag 177: Rolling Home to dear old Hamburg

Puuh…unglaublich, aber jetzt ist es tatsächlich so weit, die letzten Kilometer unseres gelebten Traums und Roadtrips sind angebrochen… um euch noch ein letztes Mal mit auf die Reise zu nehmen, haben wir uns zum Abschied etwas besonderes ausgedacht, denn anstelle eines Textes haben wir für euch einen kleinen Clip auf unseren letzten Kilometern „on the„Tag 177: Rolling Home to dear old Hamburg“ weiterlesen

Tag 168-170: Schweden die Zweite oder auch die Farewell Route

Hach, wie schön ist es doch, nach etwa 5 Monaten, wieder „Daheim“ in Schweden zu sein. Nicht nur, dass es hier wieder die yummy und schon heiß ersehnten Gammaldags Chokladbollar gibt, nein, auch der „fast alles habende“ $-Store ist zurück 🙂 Und nach dem teuren Norwegen erscheint der Store nun nochmal ne ganze Ecke günstiger.„Tag 168-170: Schweden die Zweite oder auch die Farewell Route“ weiterlesen

Tag 167: Eine unfassbare Hilfsbereitschaft und Jepp, wir mögen Smögen

Am nächsten Morgen war, wie erwartet, der Reifen wieder komplett platt… Dank des kleinen Kompressors pumpten wir den Reifen noch einmal auf 2 bar auf und machten uns flink auf zum nur wenige km entfernten Autoservice „Mekonomen“. Dort angekommen, schilderte Mario das Problem und der freundliche Mitarbeiter von der Serviceannahme rief einen jungen Kollegen aus„Tag 167: Eine unfassbare Hilfsbereitschaft und Jepp, wir mögen Smögen“ weiterlesen

Tag 166: Ein Plattfuss am Morgen…

…Herrjemine, an diesem so herrlichen Sonntagmorgen wartete eine kleine Überraschung auf uns, denn jetzt war Dorphines hinterer, linker Reifen komplett platt…zuletzt musste ja bereits in Estland der hintere rechte Reifen gegen einen neuen „Gebrauchen“ ausgetauscht werden. Glücklicherweise standen wir über Nacht auf einem betonierten Parkplatz, und so lies sich Dorphine gut mit dem Wagenheber aufbocken.„Tag 166: Ein Plattfuss am Morgen…“ weiterlesen

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Über uns

Für acht Monate heißt es für uns raus aus dem Alltagsstress und rein ins Bulli-Abendteuer!
Von unserer Heimat Hamburg aus wollen wir mit Dorphine, unserem T3 Bulli, Teile Griechenlands und den West-Balkan erkunden. Unser Plan ist es, keinen wirklichen Plan zu haben. Wie heißt es so schön, der Weg soll das Ziel sein! Klickt hier für mehr!

Über Dorphine

Wenn ihr Dorphine auch noch etwas besser kennen lernen möchtet, dann seid ihr hier goldrichtig!
Ihre Vita, die inneren Werte sowie die Umwandlung vom Funkbus Dasein bei der Bundeswehr, zum muckeligsten Camper ever, werden hier ein bisschen detaillierter beschrieben. Klickt einfach hier!

Dorphine’s Route

Wenn ihr wissen wollt wo wir gerade sind, seit ihr hier genau richtig!

Mein Blog abonnieren

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.