Wasser marsch!

Es wird weiter fleißig am Bulli gebastelt, immer noch mit guter Laune, bester Gesundheit und der einen oder anderen Hopfenlimo. Heute war ein weiterer spannender Moment – wir wollen Wasser zu Wein machen, hihi, fangen jedoch erst einmal nur mit dem Wasser an 🙂 Denn um die Situation erträglicher zu machen hilft der ein oder andere Tropfen Alkohol.

Ein allerletzter Schritt der Bordelektrik war das Verlegen und Anschließen der Wasserversorgung. Nachdem auch ein neuer 12V Wasserhahn bestellt werden musste, da der erste nach einem Verdrahtungsfehler aufgeraucht ist, wurde dieser nach intensiver Recherche, Google: „wie schließe ich einen 12V Wasserhahn richtig an“, erneut angeschlossen… uijuijuiii – ein weiterer sehr spannender Moment!

Wasser marsch die Erste – auch hier wieder ein eindringlicher Warnhinweis: Die folgende Videosequenz beinhaltet am Ende verstörendes Bildmaterial! Und das gerade jetzt, wo Klopapier doch eines der wertvollsten Güter ist – muss diese Verschwendung denn wirklich sein?? Wird uns das evtl. noch zum Verhängnis werden…dran bleiben!

Boah ey, ein echter Vollprofi … vor lauter Aufregung vergessen den Schlauch an die Pumpe anzuschließen. Selbstkritisch festgestellt – so wird dat nix! Fehler behoben und Wasser marsch die Zweite!

Yippiee! Unglaublich aber es funktioniert sogar 🙂 Schnell noch ein paar zusätzliche Bohrungen in die Deckel des Frisch,- und Abwasserkanisters, besten Dank an den immer hilfsbereiten Nachbarn Nils, und schwupp die wupp war die erste Phase vom Wasser zu Wein erfolgt. Am zweiten Schritt, dem Wein, arbeiten wir noch, aber uns bleibt ja voraussichtlich auch noch genügend Zeit um die Zauberformel zu finden.

Es werde Licht am Ende des Bullis! War dann unsere zweite Tagesaufgabe. Keine Raketentechnik aber der Tag sollte ja auch weiterhin mit für uns sinnvollen Aufgaben gefüllt sein. Wir haben uns für eine simple und pragmatische (Batteriebetriebene) LED-Spots Beleuchtung zum Kleben entschieden. Soweit, so gut. Doch um den perfekten Mix aus angenehmer Atmosphäre und zweckmäßigen Leselicht zu finden, hieß es zunächst nächtliche Lichtverhältnisse im Bulli zu schaffen. Dafür wurde Dorphine zum ersten Mal mit allen Vorhängen zum Verdunkeln bekleidet – das ma so richtig muckelig und es kommt schon fast ein bisschen Camping Stimmung auf.

Boah voll krass Alles :)…und was treiben die Beiden die nächsten Tage so, fragt ihr euch sicherlich genauso wie wir auch. Das Foto könnte bei genauerer Betrachtung Aufschluss geben….Ist es Pupsi, welche den Pfahl sichert, oder sind es gar die Handschuhe die achtlos im Wege liegen?

Wer findet des Rätsels Lösung und was ist Eure Meinung? Es darf ab sofort gerne auch kontrovers, dabei jedoch bitte konstruktiv bleiben, diskutiert und gechattet werden 🙂 …Stay tuned.

6 Kommentare zu „Wasser marsch!

  1. Den Wein reichen wir Euch mit einer Armlänge Abstand gern durchs Seitenfenster… Rot, Weiß oder Rosé?… Wir drücken euch die Daumen, dass Ihr doch bald noch los könnt….

    Gefällt 1 Person

  2. Wie immer super geschrieben und toll, dass das alles mitverfolgt werden kann. Sieht richtig gemütlich aus in dem Bulli. Ich reiche Euch eine Gallone rein. Reicht dann für mehr Tage. Ich möchte gerne mal wieder mit meinem Enkelhündchen Twiggy, auch Pupsi genannt, gassi gehen. Kann demnächst mal eine Übergabe mit 1 1/2 Metern Abstand erfolgen?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: