Tag 40: Angeln vom Boot die Zweite!

Heute wollten wir noch einmal in den Genuss von selbstgefangenen Fisch kommen und überließen nichts dem Zufall. Wir checkten die iFiske App bis wir einen See mit hohem Zander, Hecht und Barsch Bestand fanden und machten uns von unserem Wildcampingspot, diesmal hatten wir auf einer kleinen Landzunge eines Sees übernachtet, auf den Weg dorthin. Sina‘s super! 🙂 Wetter App sagte zwar einen Sonne-Wolkenmix für die Region vor, aber nur 4% Regenwahrscheinlichkeit, da würde es sich doch eigentlich auch lohnen ein Ruderboot zu mieten. Gesagt getan! Und wenig später boardeten wir unseren kleinen Kahn, und Twiggy scannte den See nach den besten Spots bereits ab 🙂

Vor einem riesigen Feld Seerosen positioniert, waren wir bereit die Hechte reihenweise rauszuholen (ja genau da stehen sie gerne…gelernt ist gelernt)…. doch was dann passierte, haben wir mal wieder auf Video für euch Dokumentiert:

Aus dem anfänglichen Regen wurde dann wider Erwarten -Sinas App is echt zu empfehlen, wer möchte, melde sich gerne! – ein starker Regenschauer und plötzlich wehte auch eine steife Prise… das alles sagende Gewitter Grummeln folgte im Nu. Mhm… irgendwie nicht so super mit zwei Angeln mitten auf einem See bei Gewitter zu sein… also zurück an Land. Zurück im Bus blieben wir optimistisch: Das zieht bestimmt schnell vorbei! Während der Regen gemütlich auf Dorphines Blech trommelte, tranken wir einen heißen Chai, beziehungsweise Mario einen dreifachen Espresso mit Milch, und wärmten uns auf. Unser noch anfänglicher Optimismus schnell wieder aufs Wasser raus zu können, schwand mit jeder Minute…es schien jetzt, als hätte es sich so richtig eingeregnet. Noch eine halbe Stunde gewartet und dann doch eingesehen, dass es wohl leider nichts mehr werden würde. Menno…so ein toller See und nü das 😦 Da blieb uns nur noch das Boot zurückzubringen, noch schnell ein Erinnerungsfoto zu machen, und dann unsere Reise gen Süden fortzusetzen.

An einem Stausee fanden wir nach einer kurzen Off-Roadpiste einen sehr schönen Stellplatz. Und während wir unser Abendessen bei mittlerweile wieder tollstem Wetter draußen genossen, angelte ein älteres Ehepaar unweit von uns. Da bekamen wir natürlich auch wieder Lust die Ruten noch einmal rauszuholen.

Und tatsächlich biss noch ein Fisch an! Ein kleiner Barsch konnte dem Orangenen Blinker aus dem $-Dollarstore an Sina’s Angel nicht widerstehen und biss an. Übrigens wieder Nahe eines Seerosenfeldes (Gruß nochmals an Asken und Karl an dieser Stelle 🙂). Mario rettete ihn, aus seiner Misere und setzte ihn zurück ins Wasser. So nahm unser Angeltag doch noch ein gutes Ende, und wir machten uns langsam auf den Weg in den Bulli und genossen noch ein wenig den traumhaften Sonnenuntergang.

Ein Kommentar zu “Tag 40: Angeln vom Boot die Zweite!

  1. Coole App 😀 aber was soll´s…hat bestimmt trotzdem Spaß gemacht.
    Der Sonnenuntergang hat es ja mindestens wieder raus geholt und gefangen habt ihr ja auch noch einen „dicken“ Brocken 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: