Tag 45: Ade Dresden und Elbsandsteingebirge light

Obwohl der Parkplatz auf dem wir übernachtet haben sehr Central und voll war, schliefen wir überraschend gut und lang. Sehr inspirierend um dort gemütlich zu frühstücken war er jedoch nicht, und da wir uns am Vorabend ein wenig in Dresdens Innere Neustadt verliebt hatten, beschlossen wir uns dort nach einem netten Plätzchen zum Frühstücken umzuschauen. Wir fanden auch eine total niedliche Location, das kleine Café Sperling. Und zu unserer großen Freuden, ergatterten wir an diesem lauen Sommermorgen sogar noch einen der wenigen Tische draußen. Prädikat: Super hier! Mega leckere Bagels, yummy Café und Chai Latte, sehr liebenswert und gemütlich!

Danach machten wir uns langsam auf den Weg ein paar To Do‘s zu erledigen. Unsere Grundnahrungsmittel gingen so langsam dem Ende zu und ein Stopp im Baumarkt, um neue Gaspatronen für den Kocher zu kaufen, stand ebenfalls an. Nachdem all dies erfolgreich erledigt war verließen wir langsam aber sicher das Dresdener Stadtgebiet… aber nicht ohne noch ein Foto von Dorphine an der Dynamo Dresden Fantankstelle zu machen. Welch Zufall doch, dass der HSV heute Abend in Dresden spielt…und gibt es eigentlich auch eine HSV Fantankstelle 🤔…und Nein, Dorphine wurde aus gegebenem Anlass dort selbstverständlich nicht betankt 🙂 – Und wenn ein Hamburger Bulli keinen Dresdener Sprit bekommt, dann sollte das heute Abend doch hoffentlich für einen so wichtigen Sieg auch ausreichen 😉

Danach ging es in die Sächsische Schweiz… boah unglaublich, was ist denn bitte hier los?! Ein Touristenhotspot jagt den nächsten. Zugegeben die Landschaft und die Städtchen sind wirklich toll aber uiuiuiui, das ist doch ganz schön überlaufen… So etwas sind wir nach der Einsamkeit in Schweden überhaupt nicht mehr gewohnt, und erzeugte auch kein Wohlgefühl bei uns und so beschlossen wir, diesen Teil des Trubels hinter uns zu lassen, und stattdessen am wirklich äußersten Zipfel des Naturschutzgebietes einen einsamen Parkplatz anzusteuern.

Nach einem kurzen Hike waren wir dann pünktlich zum Anpfiff des Spiels, Dresden – HSV, zurück. Dank Sky Go und LTE Empfang, waren wir sogar in der Lage hier bei dem Spiel live mitfiebern zu können. Natürlich kam auch die Verpflegung nicht zu kurz. Und zu einem kalten Bierchen gab es leckere Sandwiches, welche Sina mit viel Liebe zubereitet hat… jetzt fehlte nur noch ein Sieg! Der HSV eigentlich mal wieder ziemlich überlegen, jedoch wollte der Ball irgendwie nicht ins Tor und das Siegestor lies lange auf sich warten. Was für eine Zitterpartie, aber Woohoo – 3 Punkte 😃 YESSS!!… nur der HSV!!!

2 Kommentare zu „Tag 45: Ade Dresden und Elbsandsteingebirge light

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: