Tag 66 & 67: Novo Mesto und Zagreb

Schon in der Nacht trommelte der Regen ziemlich kräftig auf Dorphine’s Dach und obwohl es auch immer wieder Pausen gab, versprach dies doch ganz klar ein Regentag zu werden. Also beschlossen wir ganz sutje zu machen und dann weiter nach Novo Mesto zu fahren. Nove Mesto liegt süd-östlich von Ljubljana und sollte der Ausgangspunkt für die Erkundung des Ostens Sloweniens werden. Doch noch nicht bei dem Regen…also fuhren wir zunächst einen gemütlichen, kleinen Campingplatz mitten in einem Wohngebiet von Novo Mesto an und vertrieben uns den Nachmittag bis der Himmel aufklarte.

Nachdem der Regen dann am frühen Abend auflockerte und die Sonne langsam wieder Oberhand hatte, machten wir uns doch noch einmal zu Fuß auf, das kleine Städtchen zu erkunden. Ganz nett, jedoch keine besonderen Sehenswürdigkeiten oder ähnliches, welches unserer Meinung nach einen Besuch dort unverzichtbar machen würde. Dennoch eine schöne Kulisse für einen entspannten Abendspaziergang.

Am nächsten Morgen starteten wir gemütlich in den Tag… Mario überwand endlich mal seinen inneren Schweinehund, raffte sich auf und ging tatsächlich das erste Mal seit Beginn der Reise laufen…Sina und die fleißige Assistentin Twiggy bereiteten derweil, unter Aufsicht unseres neuen Crewmitgliedes Donalds, das Frühstück vor und genossen die morgendliche Sonnen 🙂

Nach dem Frühstück standen dann mal wieder ein paar Camper To Do’s an: Frischwasser auffüllen, Grauwasser entleeren, den Entfeuchter reinigen, Dinge in der Dachbox neu organisieren… ach, eigentlich gibt’s immer etwas zu tun 🙂 Aber Dank guter Teamwork und bester Laune werden einem auch diese Dinge nicht lästig, selbst nach bereits mehr als 10 Wochen on the road!

Spontan beschlossen wir heute noch einmal einen kurzen Abstecher in Kroatiens Hauptstadt Zagreb zu machen, und uns diese anzuschauen. Wir waren zwar aktuell wieder oder noch in Slowenien, jedoch nicht sonderlich weit entfernt und in etwa auf der Höhe von Kroatiens Hauptstadt. Der Plan war, dann am Abend einfach wieder zurück nach Slowenien zu fahren, um dort unsere Reise fortzusetzen. Bisschen spontanes und flexibles pendeln sozusagen 🙂 In Zagreb angekommen bummelten wir erst einmal durch ein paar Shops… das nächste Paar von Sina’s Flip Flops hatten sich verabschiedet… und dann durch die Sträßchen. Zagreb hat eine nette Restaurant, Bar und Club Szene und bei dem spitzen Wetter sassen viele Leute draußen und auch wir gesellten uns alsbald dazu und probierten so gleich wieder ein Eis aus der Diele Vorort 😋

Während des anschließenden Stadtbummels erreichten uns Bilder und Berichte von Axel und seiner Frau Anais, die gerade in Rumänien und Bulgarien mit ihren 2 Kids und Hund on Tour waren. Boah, und das was wir von Anais an Bild, Ton und Text Material via WhatsApp bekommen hatten, war echt super lieb und sah zudem auch echt Hammer aus! Auf einer Parkbank sitzend, und dank dem Free WiFi von der Stadt Zagreb mit dem wir tollen die Bilder laden konnten, beschlossen wir spontan das unser nächstes Ziel dieses Road Trips Rumänien sein sollte. An dieser Stelle auch nochmals ganz, ganz lieben Dank an Anais und Axel für die Inspiration, vielen tollen vorab Eindrücke und Tipps!! Unsere Vorfreude auf dieses für uns noch nicht bereiste Land ist dank euch immens 🙂

Ach ja, ein paar Eindrücke von Zagreb gibt es zu guter letzt natürlich auch noch 🙂 Unser Resümee zu Zagreb ist, eine ganz hübsch anzusehende Stadt, aber man muss nicht zwangsläufig nur dorthin reisen um diese gesehen zu haben. Das ist aber auch wirklich nur unser rein subjektiver Eindruck. Hängt vermutlich auch damit zusammen, dass wir bereits einfach schon so viele tolle Städte auf unserer Reise bis dato gesehen haben. Daher kann unserer Meinung nach Zagreb im Vergleich mit diesen nicht so ganz mithalten.

Als wir zu Dorphine zurückkamen, gaben wir gesagt wie getan als unser nächstes Routenziel Rumänien ein, und machten uns auf den Weg. Bis spät in die Nacht fuhren wir unserem neuen Ziel entgegen und machten erst kurz vor der Grenze zu Ungarn Stop, um dann etwas hinter einem Supermarktparkplatz versteckt liegend, zu übernachten. Romania here we come! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: