Tag 122: Ein Küstenhike

Was für ein wunderbares, und doch auch so einfaches, „Luxusleben“ wir doch zur Zeit genießen dürfen ☺️ Nur wenige Meter von uns das Meer entfernt, die Sonne im Gesicht, frühstückten wir auch an diesem Morgen im Bett – unbezahlbar – sind nicht gerade die einfachen Dinge im Leben, die vielleicht Schönsten? Haach wie herrlich! In„Tag 122: Ein Küstenhike“ weiterlesen

Tag 121: Ahoi Saaremaa

Der Abend am Lagerfeuer bereits bewölkt jedoch noch trocken, trommelte der Regen Nachts ein weiteres Mal auf Dorphine‘s Dach und diesmal war auch der Morgen noch ziemlich Grau und verregnet. So machten wir das Beste draus und frühstückten erst einmal gemütlich im Bett ☺️ Als so langsam der Regen nach ließ, brachen wir auf zu„Tag 121: Ahoi Saaremaa“ weiterlesen

Tag 120: Good bye Latvia – Estonia here we come!

Auch wenn wir den Spot, direkt an der Düne der Ostseeküste liegend, echt sehr lieb gewonnen hatten, so war nach 3 Tagen Sabbatical Kurzurlaub 🙃 die Zeit zum Weiterreisen gekommen, denn es gibt schließlich noch viele andere tolle Orte und coole Spots zu entdecken. Nur eine Stunde Fahrzeit später überquerten wir schon die Grenze zu„Tag 120: Good bye Latvia – Estonia here we come!“ weiterlesen

Tag 118 und 119: Ein Mini Sabbatical Ostseeurlaub

Da uns der Spot an diesem sensationell und idyllisch gelegenen Ostseeabschnitt so gut gefiel, zudem der Preis bei dieser Lage auch unschlagbar war, beschlossen wir zwei weitere Tage zu bleiben. Praktisch ein Mini Sabbatical Ostsee Urlaub 🙂 Bei strahlendem Sonnenschein vertrieben wir uns den Tag zunächst mit Lesen und Blog Schreiben – ooh, wie schön„Tag 118 und 119: Ein Mini Sabbatical Ostseeurlaub“ weiterlesen

Tag 117: Die Gutmannshöhle, Cesis und zurück an der Ostseeküste

Zwar hatte es die ganze Nacht, teils heftig, geregnet, doch als wir am Morgen aus dem Bulli kamen, hatte es bereits wieder aufgehört – yay! Sollten wir mal wieder Glück gehabt haben und von dem riesigen Regengebiet, welches gerade über Lettland und das Nordbaltikum zog, nur in der Nacht etwas abgekommen haben?! So ganz trauten„Tag 117: Die Gutmannshöhle, Cesis und zurück an der Ostseeküste“ weiterlesen

Tag 116: Schafft Riga es in die Liga unserer tollen Städte?

In der Nacht hatte es bereits angefangen zu tröpfeln und eigentlich hatten wir uns seit langem mal wieder auf einen Regentag eingestellt, doch am Morgen blieb es dann wider Erwarten doch trocken 😃 Wir frühstückten noch gemütlich, wie so oft gab es den von uns lieb gewonnen Joghurt-Haferflocken-Obst Mix, und machten uns dann auf den„Tag 116: Schafft Riga es in die Liga unserer tollen Städte?“ weiterlesen

Tag 115: Oh, jetzt kommt Kuldiga

Nachdem Mario noch ein letztes Mal in dem schönen See schwimmen war, wir gemütlich frühstückten, bezahlt und den netten Betreibern des Platzes auf Wiedersehen gesagt hatten, entschieden wir uns spontan doch einen Abstecher nach Kuldiga zu machen. Das kleine Städtchen gehört mit zum UNESCO Weltkulturerbe, und hätten wir nicht diesen Reisezeitluxus, hätte es vermutlich anderen„Tag 115: Oh, jetzt kommt Kuldiga“ weiterlesen

Tag 113-114: Und jetzt mal ein echt peaciger Campingplatz

Es war mal wieder soweit, wir wollten den bald nötige Waschtag nicht noch weiter hinauszögern. Dank der Park4night App fanden wir einen Platz an einem schönen See gelegen, der sowohl spitzen Bewertungen hatte, als auch über eine Waschmaschine verfügte. Auf ging’s auf eine der vielen Schotterstraßen! Denn dazu muss man wissen, dass etwa nur 19%„Tag 113-114: Und jetzt mal ein echt peaciger Campingplatz“ weiterlesen

Tag 110 – 112: Die Kurische Nehrung

Das nächste Ziel auf unserer Route sollte eigentlich die Halbinsel der Kurischen Nehrung werden, welche zur Hälfte im nördlichen Teil zu Litauen und im südlichen zu Kaliningrad gehört. Da jedoch Sonntag war und wir damit rechneten, dass wir nicht die einzigen mit der Idee die langen Sandstrände bei bestem Wetter einen Besuch abzustatten, haben wir„Tag 110 – 112: Die Kurische Nehrung“ weiterlesen

Tag 109: Zuerst ein Geburtstag und dann auf zum „Hügel der Kreuze“

It’s Party Time again! 🥳 Denn heut war nämlich Twiggy‘s Ehrentag und selbstverständlich sollte auch dieser gebührend gefeiert werden. Dafür verließen wir jedoch zunächst unseren schönen Übernachtungsspot, da dieser doch recht Nahe an dem Tree Top Walk gelegen und da zudem Wochenende war, würde bestimmt viele Besuchern auch an diesen Platz kommen. So beschlossen wir„Tag 109: Zuerst ein Geburtstag und dann auf zum „Hügel der Kreuze““ weiterlesen