Tag 109: Zuerst ein Geburtstag und dann auf zum „Hügel der Kreuze“

It’s Party Time again! 🥳 Denn heut war nämlich Twiggy‘s Ehrentag und selbstverständlich sollte auch dieser gebührend gefeiert werden. Dafür verließen wir jedoch zunächst unseren schönen Übernachtungsspot, da dieser doch recht Nahe an dem Tree Top Walk gelegen und da zudem Wochenende war, würde bestimmt viele Besuchern auch an diesen Platz kommen. So beschlossen wir zu einem anderen Platz zu wechseln und dort die B‘Day Sause steigen zu lassen.

Der neue Spot lag wunderschön an einem Badesee, strahlend blauer Himmel und Sonnenschein, hier lässt‘s sich super aushalten ☺️. Nachdem das Festtagsmenü gekocht und Dorphine geschmückt wurde, konnte die Fete steigen. Twiggy war schon ganz aufgeregt vor lauter Vorfreude auf diesen ganz besonderen Leckerbissen: Frisch gekochtes Huhn mit roten Paprika Würfeln:

Die Paprika, die sie sonst sehr gern mal snackt, war dann irgendwie, neben dem ganzen Hühnchen, doch nicht so der Burner 🤣 Aber an seinem Geburtstag darf man na klar auch mal das Gemüse aussortieren… Wir verbrachten noch ein paar entspannte Stunden an dem Badesee, wobei Mario sich zum Abschluss auch noch eine kleine Abkühlung im See gönnte 🙂

Danach ging es weiter gen Nordwesten, wo wir uns gerne den sogenannten „Hügel der Kreuze“ anschauen wollten. Dieser Ort liegt nahe der Stadt Ginkûnai und ist unter anderem auch eine beliebte Pilgerstätte gläubiger Christen. Auf dem Hügel stehen, hängen und liegen teils kreuz (was ein treffender Wortzwitz😁) und quer, über und untereinander, große und kleine, unzählige Kreuze, und jedem Besucher der Stätte steht frei, ein Weiteres hinzuzufügen (Max. 3m Höhe ist gestattet, nur falls jemand mal eines aufstellen möchte😁). Auch Papst Johannes Paul II pilgerte 1993 hierher und hielt einen Gottesdienst vor über 100.000 Besuchern ab. Allerspätestens seitdem ist der Hügel ein sehr beliebtes Ziel für Touristen, ob gläubig oder auch nicht.

Und die Anzahl der Kreuze ist schier unglaublich. Offiziell sollten es mal so bummelige 200.000 Kreuze gewesen sein, doch wann und wie ist diese Erhebung mal gemacht worden, fragen wir uns…wir vermuten, dass es mittlerweile weitaus mehr sein müssten. Und jeden Tag kommen immer und immer wieder neue hinzu. Wirklich interessant, auch für nicht Gläubige wie wir es sind, mal zwischen den Reihen entlang zu spazieren, sich die unterschiedlichen Kreuze anzusehen und die Szenerie auf sich wirken zu lassen, schon beeindruckend und spannend. Wir entdeckten beim genaueren hinschauen anhand der Inschriften sogar auch welche, die von Deutschen aufgestellt wurden. Und wer weiß , evtl. könnt ihr ja auch noch ein weiteres auf einem der Fotos aufspüren?

Als die Augen dann langsam müde wurden vom ganzen Kreuze zählen (wir haben bei 199.999 aufgehört😁) fanden wir nicht weit entfernt vom „Hügel der Kreuze“, mit Hilfe der Park4Night App, einen Bauernhof, der sich zum Übernachten anbot. Heidewitzka Herr Kapitän… dieser hatte sich das Prädikat „ein kunterbunter Bauernhof“ wirklich verdient. Wo das Auge hinblickte, waren Tiere auf dem Hof verstreut: Schafe, Ziegen, Hühner, Gänse, Kaninchen, ein paar Hunde und ein ziemlich ulkig aussehender Puter. Cooler Platz, für Kindern bestimmt ein Traum…für uns mit „Hunter“ Twiggy, jedoch eher ein Alptraum…die Kleene jagt so gern alles, was vor ihr wegläuft…nee, besser nicht, das Programm wäre dann doch etwas zu „betreuungsintensiv“ für uns gewesen. Auch wenn Twiggy sich an ihrem Geburtstag bestimmt sehr über den Erlebnishof gefreut hätte 😆 Unweit des Bauernhofes gab es noch einen Campingplatz, welchen wir zu unserer Überraschung, trotz andauernder Sommerferien in Litauen, komplett für uns alleine hatten. Das ist doch mal ein Campingplatz so ganz nach unserem Gusto…herrrrlich 😃! Zum Abschluss des Tages machten wir uns noch eine yummy Bowl, bei welcher unter anderem auch die tollen Zutaten aus Ruth‘s Gemüsegarten eine weitere Bestimmung fanden. Haach, wie schön sah das denn büdde aus und mega lecker war es zudem auch noch😋

2 Kommentare zu „Tag 109: Zuerst ein Geburtstag und dann auf zum „Hügel der Kreuze“

  1. Moin ihr Lieben✌🏼
    Erstmal alles liebe nachträglich zu Twiggy‘s Geburtstag 🦴
    Mir Litauen 🇱🇹 habt ja schon wieder ein Land mehr das ihr von eurer Todo-Liste streichen könnt.
    Das sind echt tolle Länder die wir hier mit euch so ein wenig mit kennenlernen dürfen die,ich zumindest, vorher garnicht so auf dem Zettel hatte…
    Ich weiß ihr habt noch lange Zeit,aber wolltet ihr nicht mal nach Griechenland 🇬🇷???
    Ihr wart ja schon mal recht dicht dran…
    Aber im Moment bewegt ihr euch ja schnurstracks wieder Richtung Norden.
    Na,ich lass mich überraschen😁
    Wir haben jetzt auch 2 Wochen Urlaub und machen uns am Sonntag für 11Tage, mit dem Auto, an den Chiemsee in die Berge ⛰.
    Liebe Grüße der Inder 👳🏽‍♂️

    Gefällt 1 Person

    1. Moin mein Inder! Ja, das mit Griechenland…das war ursprünglich mal ganz am Anfang unseres Road Trips auf der Agenda…aber da wir unsere gesamte Route gleich anfangs komplett entgegengesetzt gestartet sind und wir Griechenland im Hochsommer wegen der Temperaturen und Touristen nicht so gerne bereisen wollten, haben wir es von unserer Liste gestrichen. Jetzt grasen wir das für uns auch noch unbekannte Baltikum ab…Danke für die Glückwünsche an Pupsi😘
      Euch ganz viel Spaß am Chiemsee, genießt die Zeit und bis bald mein Inder!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: