Tag 118 und 119: Ein Mini Sabbatical Ostseeurlaub

Da uns der Spot an diesem sensationell und idyllisch gelegenen Ostseeabschnitt so gut gefiel, zudem der Preis bei dieser Lage auch unschlagbar war, beschlossen wir zwei weitere Tage zu bleiben. Praktisch ein Mini Sabbatical Ostsee Urlaub 🙂

Bei strahlendem Sonnenschein vertrieben wir uns den Tag zunächst mit Lesen und Blog Schreiben – ooh, wie schön entspannend ist das hier denn büdde🙌🏼. Dann machten wir uns auf und erkundeten zu Fuß ein wenig die Umgebung. Nicht weit entfernt fanden wir einen relativ kleinen Supermarkt, der jedoch überraschend gut sortiert war. Wir kauften ein paar Lebensmittel, ein bisschen Gebäck für den Nachmittag und einen Ball zum Buffern, mit der Aufschrift „Empfohlen von Paul Breitner“😃, nahmen wir auch gleich noch mit. Dieser bekam sogleich am Strand seinen Einsatz, wo es doch auch ein so cooles Tor, aus Treibholz und Fischernetzen, gab 😃 Wir hatten definitiv unseren Spaß und fühlten uns danach auch gut vorbereitet, um dem HSV in der nächsten Saison den Aufstieg zu ermöglichen 😜

Noch eine Runde Paddleball, unser neuer Rekord liegt bei 127 Ballwechseln, und dann stützte Mario sich zum zweiten Mal seit unser Ankunft in die Wellen der frischen Ostsee. Uijuijui… Twiggy und Sina fröstelten schon beim zuschauen 😬

Selbstverständlich sollte der Genuss nach unseren sportlichen Betätigungen auch nicht zu kurz kommen. Mario holte mal wieder die kleine Handkaffeemühle samt der Kaffeebohnen aus Graz und die schnuckelige Schraub-Espresso Kanne heraus, welche Sina ihm zum Geburtstag geschenkt hatte. Und der etwas mehr Aufwand für die Zubereitung lohnte sich, denn jetzt wo der Mahlgrad langsam besser justiert ist, schmeckt so ein handgemachter Espresso doch gleich noch viel besser!

Am zweiten Tag war das Wetter dann etwas durchwachsener und man merkte, dass so langsam der Herbst seine Akzente setzt. Ziemlich bewölkt, teilweise etwas stürmisch, die Temperaturen doch ohne Sonne auch bereits merklich kühler und hin und wieder gab‘s auch den ein oder andere Regenschauer. Machte aber überhaupt nichts, denn wir machten es uns mal so richtig in Dorphine mit Lesen, Blog Schreiben und auch immer mal wieder etwas Schlummern, muckelig 😊 Am Abend klärte der Himmel dann auf und wir wurden bei unserem Abendspaziergang am Strand mit einem fantastischen Panorama am Horizont belohnt – Einfach nur Wow!!!😯

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: