Tag 168-170: Schweden die Zweite oder auch die Farewell Route

Hach, wie schön ist es doch, nach etwa 5 Monaten, wieder „Daheim“ in Schweden zu sein. Nicht nur, dass es hier wieder die yummy und schon heiß ersehnten Gammaldags Chokladbollar gibt, nein, auch der „fast alles habende“ $-Store ist zurück 🙂 Und nach dem teuren Norwegen erscheint der Store nun nochmal ne ganze Ecke günstiger. Und damit nicht genug, im viel hundefreundlicheren Schweden konnten wir auch wieder mit Twiggy in Cafe’s – herrlich!

Ganz gemütlich ließen wir uns für unsere Schweden-Abschiedstour noch einmal treiben und fuhren drei weitere Tage die Westküste ab. Und da es auf unserer Route lag, machten wir sogar noch einmal Halt an dem Spot, wo wir glaubten knapp sechs Monate zuvor den Haustürschlüssel verloren zu haben…vielleicht hatte ihn ja jemand gefunden und an die dort stehende kleine Hütte gehängt? Hat zwar nicht geklappt mit dem Schlüsselbund aber ein wohliges Gefühl überkam uns irgendwie trotzdem noch einmal zu diesem Platz, der übrigens damals auch unser erster Angelspot war, zu sein.

Auch Falkenberg haben wir auf unserer Schweden Farewell Route noch einmal einen Besucht abgestattet und in dem selben kleinen, niedlichen Café von unserem ersten Stopp erneut eine der leckeren Waffeln geschmaust und ein Heißgetränk geschlürft – yummy!

Und auch tolle neue Wildcamping Spots entdeckten wir auf dieser zweiten mini Schweden Tour. Ob mit Blick auf die tolle Scherenlandschaft, oder auch am Skrea Strand nahe Falkenberg… Schweden ist und bleibt ein spitzen Land zum Freistehen 🙂

Zum Finale machten wir jetzt doch noch einen Halt in Malmö, denn zu Beginn unserer Reise waren wir irgendwie nicht dazu gekommen, uns die drittgrößte Stadt des Landes anzuschauen. Übrigens war Malmö zur Zeit der Hanse in Deutschland, aufgrund der Form des Vorgebirges, unter dem Namen „Elbogen“ bekannt… man weiß ja nie, wann und wofür so ein Fun Fact mal nützlich sein kann 🙂

Wir hatten einen kostenfreien, zentrumsnahen Parkplatz bekommen und so hatten wir die Möglichkeit während unseres Fußweges in Richtung des Zentrums, uns einen schönen Eindruck von Malmö zu machen… und das übrigens ein weiteres mal bei richtig tollem Wetter :)) Holla die Waldfee, was wurde da auf der Strecke doch Alles neu gebaut… Malmö scheint ganz schön im Aufschwung zu sein, so zumindest unserer Eindruck. Und viele der bereits stehenden Gebäude sind architektonisch schon auch sehr modern und hübsch anzusehen. Jedoch hat Malmö auch eine, wenn auch nicht allzu großen, Altstadtteil, und wir ließen es uns selbstverständlich nicht nehmen, uns hier auch noch ein wenig umzuschauen… zumindest bis dann der… na wer schon? 🙂 … der kleine Hunger kam. Und weil es so schön war, gönnten wir uns heute mal eine sehr leckere Sushi Bowl …happy life, so dürfte es doch gern noch weiter gehen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: