Und jetzt noch einmal Wildcampen in Hamburg

Das Ende unseres Sabbaticals naht mit großen Schritten und da wir die Gemütlichkeit von Dorphine und das Umherreisen mit ihr bereits in der letzten Woche schon ziemlich vermisst haben, beschlossen wir kurzerhand unsere vorletzte „freie“ Nacht noch einmal mit ihr zu nutzen. Gesagt, getan… Dorphine wieder von ihrer Parkkralle befreit, Bettzeug, ein paar Dinge zum Snacken und Getränke eingepackt und los ging’s!

Der Plan war, dass wir uns auf das Gelände des Hamburger Fischmarkts stellen und ein wenig die Hafenatmosphäre genießen. Da der Fischmarkt derzeitig unter den Coronaauflagen nicht stattfindet, ist daher auch das parken am WE mit Campern dort erlaubt, das klingt doch schon mal super! Ist auch ne richtig coole Idee, aber irgendwie sagte uns die Atmosphäre des noch recht vollen Parkplatzes und die Parkgebühren dann doch nicht so sehr zu. Sicherlich ne prima Sache die wir bestimmt ein anders Mal in Angriff nehmen werden, für heute jedoch beschlossen wir kurzerhand genau auf die gegenüberliegende Elbseite zu wechseln…

Noch kurz nen Zwischenstopp in der Schanze eingelegt, was zu „To-Go“ zum Fuddern vom Asia Imbiss eingepackt, und auf ging’s rüber auf die andere Seite nach Steinwerder. Dort hatten wir bereits bei einem unserer ersten Ausflüge mit Dorphine Anfang April diesen Jahres einen tollen Industrieparkplatz für LKW´s mit Blick auf die Elbphilharmonie entdeckt, den wir nun auch wieder ansteuerten. Herrlich diese Aussicht vis a vis zur Elphi inkl. der Hafenskyline und Landungsbrücken! Dazu das leckere Essen und das ein oder andere Bierchen – herrlich! Wildcamping feeling direkt vor der Haustür, dass sollten wir unbedingt öfter machen! Und da Dorphine ja seit Anfang dieser Woche kein saisonabhängiges Kennzeichen mehr hat und somit auch das ganze Jahr über bewegt werden darf, sind wir jetzt viel flexibler… also stay tuned 🙂

5 Kommentare zu „Und jetzt noch einmal Wildcampen in Hamburg

  1. Auch im Ländle seid ihr Willkommen und ein Wildcamping Spot direkt bei der Seckach zwischen unseren Obstbäumen und Holzlager darf jederzeit genutzt werden – falls euch das Gästezimmer nicht muckelig genug ist 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: