Tag 177: Rolling Home to dear old Hamburg

Puuh…unglaublich, aber jetzt ist es tatsächlich so weit, die letzten Kilometer unseres gelebten Traums und Roadtrips sind angebrochen… um euch noch ein letztes Mal mit auf die Reise zu nehmen, haben wir uns zum Abschied etwas besonderes ausgedacht, denn anstelle eines Textes haben wir für euch einen kleinen Clip auf unseren letzten Kilometern „on the„Tag 177: Rolling Home to dear old Hamburg“ weiterlesen

Tag 22: Fiese Bremsengeräusche und Meer

Obwohl wir uns mittlerweile schon in Nord Schweden herumtreiben, meint das Wetter es noch immer wirklich sehr gut mit uns. Nachts gehen die Temperaturen zwar wieder ziemlich in den Keller, bis teils -4 Grad, aber dank unserer neuen, dicken Decke stört uns das nicht sonderlich. Und da die Sonne schon um 3:15 aufgeht, ist es„Tag 22: Fiese Bremsengeräusche und Meer“ weiterlesen

Tag 21: Lazy Sunday… oder ist heute doch schon Montag?

Wir kommen mittlerweile immer wieder mit den Wochentagen durcheinander, was wohl bedeutet, dass wir komplett abgeschaltet haben. Sowieso ist der Alltag aus Hamburg meilenweit entfernt und wir genießen diese Freiheit in vollen Zügen. Wir stellen auch immer wieder fest, dass keine vorgeplante Strecke zu haben genau das richtige für uns ist! 🙂 Gestern Morgen ließen„Tag 21: Lazy Sunday… oder ist heute doch schon Montag?“ weiterlesen

Tag 16: Vom Elch geflashed!

7,2 Grad waren es heute morgen im Bulli wie wir jetzt dank Mario‘s Surivialuhr und seinem frühmorgendlichen Check wissen. Schon ganz schön schattig… vielleicht wäre eine wärmere Bettdecke doch eine lohnende Investition 🙂 Zumal wir dieses schöne Land ja auch noch in nördlicheren Gefilden bereisen möchten. Wir beschlossen uns mal in Söderköping auf die Suche„Tag 16: Vom Elch geflashed!“ weiterlesen

Tag 14: Nächster Halt: Pures Glück

Blauer Himmel, Sonnenschein, Pulloverwetter und dann noch diese Aussicht – was für ein Morgen! Klar, dass wir das erstmal ausgiebig genossen und ganz in Ruhe frühstückten. Neuster Hit am Frühstückstisch ist übrigens Mario‘s neuste Creation: Brie-Käse getoppt mit der selbst-gemachten Himbeermarmelade aus einer Gård Butik – cremig und fruchtig zugleich 🙂 Irgendwann hieß es dann„Tag 14: Nächster Halt: Pures Glück“ weiterlesen

Tag 12: Einer dieser Tage…

Da sitzt man schön bei seiner zweiten Scheibe Toast, freut sich über die tolle Aussicht und denkt an nichts Böses während sich hinter einem eine dicke Regenfront heimtückisch nähert. Wir wurden glücklicherweise noch rechtzeitig gewarnt und konnten noch alles abbauen und reinholen ehe der erste Schauer niederging. Aber so hatten wir nicht gewettet, im Süden„Tag 12: Einer dieser Tage…“ weiterlesen

Tag 11: Not Big Game but Big Fun Fishing :)

Wildcamping wird immer mehr zu unserer Passion. Diese Ruhe wenn man komplett einsam irgendwo steht und sich die schönsten Plätze aussuchen kann – viel mehr braucht man eigentlich nicht. Aber irgendwann möchte man ja doch auch Duschen und der Abwasch erledigt sich irgendwie auch nicht von alleine…also wollten wir heute erneut unser Glück an einem„Tag 11: Not Big Game but Big Fun Fishing :)“ weiterlesen

Tag 8: Von den Bisson‘s zum Kanal

Der Wind toste um den Bulli als wir am Morgen aufwachten, doch die Befürchtungen, dass es ein sehr kalter Tag sein würde sollten sich schnell in Luft auflösen. Die Sonne stand bereits am Himmel, herrlich, jetzt fehlte zu unserem Glück nur noch eine schöne, heiße Dusche! Am Vorabend war das Wasser auf der Farm ausgefallen„Tag 8: Von den Bisson‘s zum Kanal“ weiterlesen

Tag 7: Catch of the Day

Herrlich mitten in der Natur aufzuwachen und nach dem Frühstück gleich die Angelruten auszuwerfen. Heute beißt ganz bestimmt einer! Nach einiger Zeit und fast abgefrorenen Fingern dann die Ernüchterung, vielleicht doch erstmal weiterfahren und etwas aufwärmen… Das Zuckerstangen Paradies Gränna am Vätternsee bot sich an, und so machten wir dort halt um das Städtchen etwas„Tag 7: Catch of the Day“ weiterlesen

Tag 6: Ich glaub mich knutscht ein Elch

Ja, es ist passiert! Wir haben unseren ersten frei lebenden Elch gesehen!!! Beim fahren durch eine bewaldete Gegend erspähte Sina ihn mit ihrem wachsamen El(s)ch 😀 Augen zwischen den Bäumen. Wow, was für majestätische Tiere! Wir waren erstmal geflashed. Dabei hatten wir bereits einiges an Wildlife auf unserer Strecke von der Küste gen Inland entdeckt.„Tag 6: Ich glaub mich knutscht ein Elch“ weiterlesen