Tag 102 – 105: Masuren, Wolfsschanze und das Eco Camp von Batek

Von Warschau aus nahmen wir Kurs auf die Masuren, eine faszinierende Seenlandschaft im Nordosten des Landes mit über 3000 Seen. Wir hatten im vornherein bereits schöne Stellplätze direkt an verschiedenen Seen herausgesucht, mussten dann jedoch vor Ort feststellen, dass es hier echt doch ganz schön voll war. Allem Anschein nach fahren die Polen in den„Tag 102 – 105: Masuren, Wolfsschanze und das Eco Camp von Batek“ weiterlesen

Tag 101: Warschau

Unser nächstes Ziel: Polens Hauptstadt; Warschau wir kommen! Nachdem wir einen spitzen zentrumsnahen Parkplatz gesichert hatten, kamen die Klappräder erneut zum Einsatz. Die Altstadt war im nu erreicht und wir holperten über die vielen Pflastersteine die Fussgängerzonen entlang. Auch Warschau hat eine sehr schöne, super in Schuss gehaltene, saubere Altstadt mit imposanten Bauten. Es herrscht„Tag 101: Warschau“ weiterlesen

Tag 99 und 100: Wir fahren nach Lublin

Vor uns lag mal wieder ein Fahrtag, denn als nächstes wollten wir gerne der Stadt Lublin, im Süd-Osten Polens, einen Besuch abstatten. Da wir, sofern möglich und irgend passend, auch weiterhin das Bestreben haben möglichst auf lange Autobahnfahrten zu verzichten und stattdessen lieber über Landstraßen fahren, würde das ein mehrstündiger Cruise werden. Unserer Meinung und„Tag 99 und 100: Wir fahren nach Lublin“ weiterlesen

Tag 98: Der Ort mit der grausamsten und schrecklichsten Vergangenheit der NS Geschichte

Das stetige Trommeln auf Dorphine’s Dach verhiess schon früh morgens nichts gutes und tatsächlich, es hatte sich richtig eingeregnet. Damit wurde aus unserem Hike durchs Naturschutzgebiet zwar nichts, aber der Platz war dennoch schön und ruhig für die Nacht gewesen. Unser nächstes Ziel sollte nun doch das ehemalige Konzentrationslager, heute Mahnmal und Museum, in Auschwitz„Tag 98: Der Ort mit der grausamsten und schrecklichsten Vergangenheit der NS Geschichte“ weiterlesen

Tag 96 und 97: Krakau – Zu Besuch in Kazimierz und Oskar Schindler

Unser erstes richtiges Ziel in Polen wurde aufgrund der Nähe zur slowakischen Grenze die ehemalige Hauptstadt, Krakau. Die Stadt gilt als eine der schönsten Polens, liegt an dem Fluss Weichsel und hat ca. 800,000 Einwohner. Ehe wir uns aber der Stadt als solches widmeten, steuerten wir zunächst einen sehr kleinen, zentrumsnahen Campingplatz an. Camp Adam,„Tag 96 und 97: Krakau – Zu Besuch in Kazimierz und Oskar Schindler“ weiterlesen

Tag 94 und 95: Terchová, der Stausee Orava und…eine Floßfahrt die ist lustig, eine Floßfahrt die ist schön

Am nächsten Morgen machten wir uns auf nach Terchová, da wir auch dort gerne einmal etwas durch das angrenzende Naturschutzgebiet wandern wollten. Im Rila Gebirge waren wir auf den Geschmack gekommen und dies sollte eins der schönsten Wandergebiete der Slowakei sein. Welches sich dann auch bei der Ankunft auf einem der Parkplätze an der Besucherzahl„Tag 94 und 95: Terchová, der Stausee Orava und…eine Floßfahrt die ist lustig, eine Floßfahrt die ist schön“ weiterlesen